Friday, May 12, 2017

Ahe - Bernard Moitessier

Was hat Ahe mit der franzoesischen Segellegende zu tun? Moitessier war 1968/69 einer der Teilnehmer des von der britischen "Sunday Times" veranstalteten non-stop Segelrennens rund um die Welt. Ausgehend von einem beliebigen englischen Hafen zwischen 1.Juni und 31.Oktober war die Strecke dann um das Kap der Guten Hoffnung, weiter durch den suedlichen Indischen Ozean und dann um Kap Leeuwin (an der Suedwestspitze Australiens)den Suedpazifik zum dritten grossen Kap, dem Kap Hoorn an der Suedspitze Amerikas und retour in den Ausgangshafen. Er war bereits an Kap Hoorn vorbei und wieder am Weg zurueck "nur" mehr durch den Atlantik nach England als er, in Fuehrung liegend, das Rennen abbrach, auf Ruhm, Ehre und Geld verzichtete und zurueck in den Pazifik segelte. Ueber diese Reise gibt es Moitessiers Buch "Der verschenkte Sieg" welches zwar in Tahiti endet, es ist aber eine Tatsache, dass Moitessier danach 6 Monate lang in Ahe auf einem kleinen Motu lebte.
I think i dont need to translate the story of Bernard Moitessier - if you are british you know that he abandoned from the race which was finally won by Sir Robin Knox-Johnston. His nephew was on board of Onotoa when we got the boat at Ipswich in 2008. BUT - you maybe dont know that Moitessier lived for 6 month at Ahe after he returned to Tahiti.


1 comment:

hertah said...

Klingt schwer verr├╝ckt die Geschichte...:-)