Friday, April 1, 2016

Verpflegung

Wie verpflegt man sich fuer einen Monat (oder wenn der Wind schlechter ist auch laenger) bei einer solchen Ueberfahrt wie wir sie gemacht haben?
Einige grundsaetzliche Dinge muss man beachten:
Obst und Gemuese nur ungekuehlt am Markt kaufen, am besten in verschiedenem Reifestand.
Alles was nachreift, kann man auch gruen kaufen: Mangos, Bananen, Ananas,Paradeiser.
Dann gibt es Dinge, die sich lange halten wie Kraut, Kuerbis, Zwiebel, Erdaepfel, Knoblauch, Maracujas, Orangen, Aepfel.
Erstmals haben wir auch eingekocht, besonders was sich nicht lange haelt -  Zucchini, Paprika, Karotten und Melanzzani. Dazu dann auch alles, was dann schon reif ist und im Moment nicht benoetigt wird, schoen portioniert in kleine Glaeser.
Wir haben einen 130 Liter Kuehlschrank und eine 45 Liter Kuehl/Gefrierbox. In der Gefrierbox hatten wir bei der Abreise aus Panama folgendes:
Huehnerbrust im ganzen, Rindfleisch gewuerfelt, Schweinslungenbraten im ganzen, Kaese, Humus, Schinken, Faschiertes
Eier bekommt man ausserhalb Europas praktisch immer ungekuehlt - sind sie frisch, dann halten sie mindestens 5 Wochen.
Selbst machen wir Brot, Topfen und Joghurt, ungekuehlt lange haltbar ist Tofu in allen Variationen.

Natuerlich haben wir auf mehr Fische an der Angel gehofft, aber wir haben uns von Anfang an nicht darauf verlassen - zu Recht wie wir erfahren mussten. Bei der Atlantikueberfahrt hatten wir etwa jeden dritten Tag Fisch zum Abendessen,  jetzt auf der Pazifikreise haben wir unseren ersten Fisch erst nach Ankunft in Hiva Oa verspeist (gefangen 20sm vor Atuona).

Sylvia macht auch aus Orange, Zitronen, Grapefruits, Ingwer und Zucker Saft zum verduennen, so sparen wir uns das Coke fuer den Sundowner ;-))

Wir kochen mit Gas, haben eine 12 Liter und eine 8 Liter Kunststoffflasche (kein Rost im Gegensatz zu den kleinen blauen Camping Gaz Flaschen), befuellen war bis jetzt nie ein Problem (ca. 10-20 USD) und mit der grossen Flasche kommen wir etwa 5 Monate aus.

Alles ausser Obst und Gemuese haben wir bereits vor der Kanaldurchfahrt auf der karibischen Seite von Panama eingekauft, die Supermaerkte in Colon liefern ab einem Einkauf von 500 USD gratis in die Shelter Bay Marina. In der Marina muss man sowieso sein, weil dort die Vermessung fuer die Durchfahrt erfolgt.
Obst und Gemuese haben wir in Panama City auf dem riesigen Mercado de Abasto gekauft (Bus aus La Playita faehrt bis 1km vor den Markt), es war alles ganz frisch und sehr guenstig.

Auf Vorrat haben wir alles gekauft von dem wir Wussten, dass es im Pazifik entweder sauteuer ist oder nicht bzw. nur schwer erhaeltlich ist. Auf den kleinen Inseln der Toamotus gibts ja hoechstens einen kleinen Laden mit Dosenfutter, Klopapier und Bier. Auf den groesseren Inseln wir in Hiva Oa gibts fast alles, aber es ist natuerlich sinnvoll, wenn man den Rum fuer den Sundowner schon in Panama (oder Kuba) kauft  - dort kostet er nur einen Bruchteil. Grundnahrungsmittel sind auch hier in franz.Polynesien guenstig, also Mehl, Zucker, Nudeln oder Reis auf Vorrat zu kaufen ist nicht zu empfehlen.

Das war unser Speiseplan / Abendessen:

TAG 1 Huehnergeschnetzeltes mit Blattspinat und Reis
TAG 2 Schweinsfilet mit Champions und Nudeln
TAG 3 Broeselkarfiol
TAG 4 Kalte Platte mit Wurst-Kaese-Paprika-Paradeiser-Gurken
TAG 5 Pita mit Sugo, Avocado und Gruenzeugs
TAG 6 Eiernockerl mit Gurkensalat
TAG 7 Huehnersuppe Knorr (Notessen, da unser Essen im Wellengang durch die Kueche flog)
TAG 8 Melanzzani Pariser Art mit Tzatziki
TAG 9 Alt Wiener Suppeneintopf
TAG10 Tunfischsalat (Tuna aus der Dose) mit frischem Brot
TAG11 Kaiserschmarrn mit exot.Kompott
TAG12 Moussaka
TAG13 Krautfleckerln
TAG14 Kalte platte (Wurst,Humus,Paprika..)
Tag15 Huehnerfilet mit Reis und Melanzzani
TAG16 Fajitas
TAG17 Suppentopf, Rindfleisch und Gemuese
TAG18 K├╝rbislaberln mit Feta gef├╝llt
TAG19 Tomaten-Mozarellaknoedel
TAG20 Spaghetti mit Tofu und Gemuese
TAG21 Topfen+Marmeladepalatschinken
TAG22 Erdaepfelgulyasch mit Wuersteln
TAG23 Vegetarische Schinkenfleckerln+Krautsalat
TAG24 Fleischlaberln mit Erdaepfelsalat
TAG25 Chilikuerbis,rote Linsen,Reis+Wuerstel
TAG26 Topfenknoedel mit Peters Marillenmarmelade zur Jause und abends Pita+Fallafel
TAG27 Schweinsmedaillons mit Nudeln und Gemuese
TAG28 Kaiserschmarrn mit Kompott
TAG29 Spaghetti bolognese
TAG30 Huehnerschnitzel mit Reis und Erdaepfelsalat
TAG31 nach Ankunft: Tunasteak (selbst gefangen) mit Rosmarinkartoffel

Zum Fruehstueck gab es bis zum 21.Tag frisches Obst (fuer Sylvia mit Haferflocken), danach selbst gemachtes Brot mit Wurst, Kaese, Butter, Schinken....

Zur Jause gabs immer Kaffee mit selbstgemachtem Kuchen - eine echte Schlemmerreise!

Glaeser mit eingekochtem Gemuese

Fetalaibchen

Der Tuna nach Ankunft und Sekt dazu
Hendlschnitzerl
Topfenknoedel, da strahlt der Kaeptn
Unser Osterfruehstueck


1 comment:

Anonymous said...

schlemmerreise war der richtige ausdruck, klingt aber auch extr5em lecker :-)